RoboRAVE Germany

17. und 18. November 2017 - 2. Robotikwettbewerb am phaenovum in Lörrach

Beim RoboRAVE steht der Spaß am Lösen informationstechnischer Aufgaben im Vordergrund. RoboRAVE entfesselt so die Kreativität und die Hingabe, die ein Wettbewerb von seinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fordert.

RoboRAVE bietet IT/Robotik AGs einen Kristallisationspunkt für ihre Arbeitsinhalte. Und RoboRAVE ist eine grenzüberschreitende Plattform zum Austausch mit anderen IT/Robotik begeisterten Jugendlichen.

RoboRAVE ist ein international ausgetragener Roboterwettbewerb. Seinen Ursprung hat er in Albuquerque (New Mexico, USA), wo auch regelmäßig der „RoboRAVE International“ stattfindet. Austragungsorte sind weiter: Tschechien, Kolumbien, Spanien, China, Mexiko, Japan, Kanada, Indien, Nigeria, Argentinien und weitere in Planung.

Philosophie - Today`s play, Tomorrow`s pay

  • Menschen gleich welchen Geschlechts für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistern durch die Innovationskraft der Robotik
  • Das Gemeinwesen stärken, indem vom Kindesalter an die Anwendung theoretischer Unterrichtsinhalte auf die Bedürfnisse von Wirtschaft und Gesellschaft praktisch erfahrbar gemacht werden

 

Konzept - Spaß, Offenheit und Fairness

Der Spaß steht im Vordergrund, alle sollen teilnehmen können und die technisch besseren Lösungen sollen auch zu besseren Ergebnissen führen:

  • Offene Plattform:
    Jeder Roboterbausatz, auch ein selbstentwickelter Roboter, in einem Gesamtwert bis zu 1500 EUR ist zulässig.
    Auch die Programmiersprache und die Steuerung sind frei wählbar.
  • Alle Aufgaben sind so gestellt, dass sie nur durch einen autonomen Roboter gelöst werden können, der zur Lösung Sensorwerte, also mindesten die Tachowerte seiner Motoren, heranziehen muss.
  • Die Aufgaben sind so gestaltet, dass die Mindestanforderung zur Teilnahme am Wettbewerb für möglichst viele Teilnehmer erfüllbar ist.
  • Trotzdem bieten die Aufgaben die Chance durch anspruchsvollere Lösungen mehr Punkte zu erlangen.
  • Es werden altersgerechte Schwierigkeitsgrade angeboten.

 Gleichzeitig bietet der Wettbewerb Lehrerinnen und Lehrern von unterschiedlichen Schulen eine Plattform um sich über Inhalte des Informatikunterrichts an den Schulen und der Robotik AGs auszutauschen. 

 RoboRAVE

Datum

Freitag, 17. November 2017 | 14.00 - 18.30 Uhr
Samstag, 18. November 2017 | 10.00 - 17.00 Uhr

Zuschauer sind willkommen!

Teilnahme

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von mindestens 10 bis maximal 20 Jahren.
Altersgruppe 1: 10 – 13 Jahre | Altersgruppe 2: 14 – 17 Jahre  |Altersgruppe 3: 18 – 20 Jahre

Die Gewinner des 1. RoboRAVE-Wettbewerbs 2016

"Jousting", Altersgruppe 10-13 Jahre: 1. Leo Grossmann, Yannic Duan, Jonathan Bauer, Tim Schultzke (Team DLE Destroyers, Hans-Thoma-Gymnasium); 2. Antonia Gutersohn, Julian Kehm (Team THR/HTG 1, THR, HTG), 3. Lars Augustin, Benjamin Nass, Maxime Thoma, Clemens Zimmermann (Team Robo-XZ, Oberrhein-Gymnasium Weil).

"Line-Following", 10-13 Jahre: Noah Dörflinger, Jakob Weber, Jannick Zettel (OGW Team, Oberrhein-Gymnasium Weil). 

"a-MAZE-ing", 10-13 Jahre: 1. Peter Zuideveld, Yves Jaenisch, Markus Neidlinger (Team Clever Bots, Hebel-Gymnasium Lörrach). 

"a-MAZE-ing", 14-17 Jahre: 1. Max Gölz, Moritz Nüske (Team THG-Theoplus, THG Schopfheim). 

"Fire Fighting", 10-17 Jahre: 1. Leo Grossmann, Yannic Duan, Jonathan Bauer, Tim Schultzke (Team DLE Destroyer, HTG).  

RoboRAVE Gewinner

 

Dokumente und Links (Deutsch)

RoboRAVE - Flyer [PDF
RoboRAVE - Teilnahmebedingungen und Online-Anmeldung

RoboRAVE - Häufig gestellte Fragen: Fragen & Anworten (FAQ - Wiki)

Documents and Links (English)

RoboRAVE - Flyer [PDF]
RoboRAVE - Terms and Conditions, registration form
RoboRAVE - General Information on http://roboquerque.org/germany/generalinfo/


Kontakt

Lars Möllendorf, B. Eng. [Fachbereichsleiter] | wettbewerb[at]roborave.de

Roborave Germany RoboRAVE Germany


RoboRAVE Germany ist ein Kooperationsprojekt des phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V. und der connect Dreiländereck - Das IT-Netzwerk der Regionen Lörrach und Waldshut

 

Die Challenges

Jousting Challenge

Ein Lanzenstechen zwischen zwei Robotern, die sich auf jeweils einer schwarzen Linie entgegenfahren und versuchen den „Ritter“ des Gegners herunterzustoßen. Bei den Lanzen handelt es sich um Holzstäbe mit Korken am Ende. Die Lanze ist an einer Aluminiumtrinkflasche befestigt, die den „Ritter“ darstellt. Der „Ritter“ ist mit Magneten am Roboter befestigt, so dass er mit etwas Druck abgelöst werden kann. [Jousting Challenge] [Regeln]

Line Following Challenge

Innerhalb von drei Minuten soll ein autonomer Roboter einer Linie folgend möglichst viel Pingpongbälle in einen Turm füllen. [Line Following Challenge] [Regeln]

 

Fire Fighting Challenge

In einer vorgegebenen Zeit müssen bis zu vier brennende Kerzen gefunden und gelöscht werden. Drei der Kerzen sind dabei von freistehenden Wänden verdeckt, die vierte Kerze ist von der Startposition des Roboters aus sichtbar. [Fire Fighting Challenge

a-MAZE-ing Challenge

Ein Roboterrennen über eine Rennstrecke aus Holzbrettern, die in 35-, 90- oder 135 Grad Winkeln aneinander gelegt werden. Externe Sensoren sind in diesem Wettbewerb nicht erlaubt, d.h. die Roboter finden ihren Weg allein aufgrund von Tachowerten. [a-MAZE-ing Challenge] [Regeln]

 

RoboRAVE International

RoboRAVE International aims to make robotics accessible to ANY kid, ANYWHERE.  Our motto: “Today’s Play, Tomorrow’s Pay.”

RoboRave

Präsentation RoboRAVE International - Our Story [PDF] //
Website "Why Roborave"

RoboRave 


Why play in RoboRAVE International?