phaenomenal - zwei phaenovum-Schülerprojekte siegen in Stuttgart

Zwei der drei phaenovum-Projekte haben sich beim Jugend forscht - Landeswettbewerb am 20.-22. März 2018 in Stuttgart für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Die phaenovum-Jungforscherinnen Alexandra Martin (16), Yasmin Muderris (15) und Nahae Kühn (15), alle drei Hans-Thoma-Gymnasium, sind Landessieger im Fachgebiet Physik. Die phaenovum-Jungforscher Leander Hartenburg (16) und Leon Klein (16), beide Hans-Thoma-Gymnasium, sind Landessieger im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaft. Betreut wurden die Projekte von Hermann Klein, Pirmin Gohn und Thilo Glatzel. Damit stellt das phaenovum zwei Landessieger der insgesamt sieben Fachgebiete.

Weiter zum Artikel unter Pressearchiv