Liebe Leserinnen und Leser

Sehr erfreulich ist der Landeswettbewerb Jugend forscht in Stuttgart zu Ende gegangen.

Wir freuen uns über zwei Landessieger, ein zweitplatziertes und ein drittplatziertes Projekt. Die Landessieger werden Baden-Württemberg im Mai beim Bundeswettbewerb vertreten.

Die Teilnahme am Bundeswettbewerb ist eine von vielen Aktivitäten, die in den nächsten Monaten anstehen:
Mitte April, in den Osterferien, wird die International Conference of Young Scientists (ICYS) in Stuttgart ausgetragen, die unser Fachbereich Physik mitorganisiert und zu desssen Gelingen auch viele unserer SchülerInnen beitragen. Ende April feiern wir zehnjähriges Jubiläum und laden zum Tag der offenen Tür ein. Anfang Mai treten fünf Schülerprojekte beim Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ in Balingen an. Direkt nachdem unsere Projektschüler Mitte Mai vom Bundeswettbewerb Jugend forscht zurückgekehrt sind, findet der eigene Schülerwettbewerb metaksi statt, der maßgeblich vom Fachbereich Physik organisiert wird. Ende Juli startet dann unser bewährtes Sommerferienprogramm.

Wir wünschen allen Beteiligten gutes Gelingen der Aktivitäten.

Mit herzlichen Grüßen
Das phaenovum-Redaktionsteam

Top

Jubiläum und Tag der offenen Tür

Samstag, 29. April 2017

Das phaenovum feiert am 29. April um 10 Uhr im Rahmen einer Jubiläumsfeier sein zehnjähriges Bestehen, zu dem Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer ein Grußwort sprechen wird. Von 11 bis 16 Uhr laden wir zum Tag der offenen Tür in unsere Räumlichkeiten ein.

Neben vielen Mitmachexperimenten, auch von unseren Sponsoren, können wieder Roboterkurse besucht werden und die SchülerInnen stellen ihre Forschungsprojekte vor.

Anmeldungen zum Jubiläum nehmen wir gerne unter info@phaenovum.de oder 07621 5500107 entgegen.

Für den Tag der offenen Tür ist keine Anmeldung erforderlich. Wir freuen uns auf viele Besucher!

Top

Schülerwettbewerb metaksi

am 24. Mai 2017

Der trinationale interdisziplinäre Schülerwettbewerb metaksi wird am 24. Mai 2017  ausgetragen. metaksi ist griechisch und bedeutet „zwischen": ein Wettbewerb zwischen Disziplinen, Schulen und Ländern. Teilnehmen können SchülerInnen ab 15 Jahren, als Schulteam – mit max. 8 SchülerInnen und einem/einer LehrerIn als Betreuer.

Anmeldeschluss: 3. April 2017
Weitere Informationen unter: www.metaksi.de

Top

Neue Kurse

Es gibt noch freie Plätze bei folgendem Kurs, den wir neu ins Programm aufgenommen haben. Weitere Information und Anmeldung unter  www.phaenovum.eu/angebot/kurse/

Roboter bauen und programmieren mit dem mBot
Alter: 10 - 13 Jahre - Beginn: 20. Juni 2017 | Kursdauer: 6 Termine | Wochentag: Dienstag, 14:30 - 16.00 Uhr

Top

International Conference of Young Scien-tists (ICYS)

16. bis 21. April 2017

Angela Maidhof, Fiona Seger und Nikodem Kernbach vom Schülerforschungszentrum „phaenovum“ in Lörrach werden zum Nationalteam für die International Conference of Young Scientists (ICYS) gehören.

Die jährlich stattfindende Wissenschaftskonferenz für Schülerinnen und Schüler findet in diesem Jahr in Stuttgart statt. Vom 16. bis 21. April 2017 werden dort ca. 270 Schülerinnen und Schüler aus ca. 30 Nationen im Evangelischen Heidehofgymnasium erwartet.

Organisiert wird die ICYS von drei seit vielen Jahren etablierten Schülerforschungszentren in Baden-Württemberg: dem Kepler-Seminar in Stuttgart, dem Schülerforschungszentrum Südwürttemberg (SFZ) sowie dem phaenovum. Hermann Klein und Pirmin Gohn gehören dem Organisationsteam an, 17 phaenovum-Schülerinnen und -Schüler werden als Guides die Teams aus aller Welt betreuen. Ehemalige phaenovum-Schüler moderieren den Wettbewerb und werden einen Film darüber drehen. 

Top

Exkursion zum Logistikunternehmen Reissner

13. Juli 2017

Interessierte Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren haben am Donnerstag, 13. Juli 2017, ab 15.30 Uhr die Möglichkeit, das Unternehmen Reissner Spedition GmbH Supply Logistic kennenzulernen. Neben einer Führung durch das Unternehmen, das sich intensiv mit dem Supply Chain Management seiner Kunden auseinandersetzt, werden auch Informationen zur unternehmensinternen Informationstechnik und den Ausbildungsmöglichkeiten gegeben.

Anmeldung unter: www.phaenovum.eu/angebot/kurse/exkursionen/exkursion-zum-logistikunternehmen-reissner.html

Top

Landeswettbewerb Jugend forscht

22. bis 24. März 2017

Elf Schülerinnen und Schüler des phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck waren am 52. Landeswettbewerb „Jugend forscht“ vertreten, der vom 22. bis 24. März in der Schwabenlandhalle in Fellbach bei Stuttgart stattfand.

Die Jungforscher Lennart Resch und Tim Kubetzko holten mit ihrem Projekt „Galileis Leiteralptraum“ den Landessieg im Fachgebiet Physik. Betreut wurden sie von Hermann Klein. Ronja Spanke siegte mit ihrer Forschungsarbeit zum Thema „Wandernde Steine 4 - Ein Vergleich des Racetrack Playa und der Laguna Altillo Chica“ im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften. Die drei Schüler werden damit in den jeweiligen Fachgebieten beim Bundeswettbewerb imMai 2017 in Erlangen das Land Baden-Württemberg vertreten. Damit nehmen seit 2011 bereits acht Projekte des phaenovums am Bundeswettbewerb teil, sechs davon wurden von Hermann Klein betreut.

Zum achten Mal tritt Ronja Spanke mit insgesamt zehn Projekten bei Wettbewerben Jugend forscht an.

Mit dem Projekt „Flummis auf Abwegen“ erzielten die Schülerinnen Fiona Seger, Sophia Rüth und Alexandra Martin, alle Hans-Thoma-Gymnasium Lörrach, im Fachgebiet Physik den zweiten Platz. Betreut wurden sie von Hermann Klein und Pirmin Gohn. Im Fachgebiet Biologie konnte sich Philipp Ahovi, Hans-Thoma-Gymnasium Lörrach mit seinem Projekt „Pyoverdine - leuchtende Eisenjäger“ über einen dritten Platz freuen. Betreut wurde er von Frau Dr. Christiane Talke-Messerer. Die Mädchenbeteiligung des phaenovums beim Landeswettbewerb ist sehr gut: Acht der elf Teilnehmenden sind weiblich. 119 MINT-Talente aus Baden-Württemberg nahmen am Landeswettbewerb teil. Alle teilnehmenden Schüler haben zuvor bei den Regionalwettbewerben den ersten Platz erzielt.

Weitere Projekte, die am Landeswettbewerb teilgenommen haben:

„Farben ohne Farbe – Nanostrukturen bei Schmetterlingen auf der Spur“, Fachgebiet Biologie, Nicola Holetzke, Johanna Schneider, Hanna Westermann, alle Hans-Thoma-Gymnasium, Lörrach. Betreuer: Dr. Thilo Glatzel, Hermann Klein

„ Allicin – antibiotische Wirkung mit jeder Mahlzeit?“, Angela Maidhof, Hans-Thoma-Gymnasium, Lörrach. Betreuer: Peter Beyer, Dr. Christiane Talke -Messerer

Top

raecing – F1 in der Schule

17. und 18. März 2017

Am 17. - 18. März hat das phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck erneut mit zwei Teams am Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ teilgenommen.

Bei der im ZF Forum Friedrichshafen ausgetragenen Süd-Westmeisterschaft erreichte das Team „aengels“ den dritten Platz und den Sonderpreis von der ZF Friedrichshafen AG für die beste Teamorganisation. Formel 1 in der Schule ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem es um die Konstruktion eines Miniaturrennautos und dessen Vermarktung, ähnlich der Formel 1, geht. Insgesamt 22 Teams aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland kämpften um den Titel.

SchülerInnen im Alter von 11 bis 19 Jahren eröffnen bei diesem Technologie-Wettbewerb einen Miniatur Formel 1 Rennstall, entwickeln einen Rennwagen am Computer, fertigen den Rennwagen und schicken ihn anschließend ins Rennen. Neben der Konstruktion und dem Bau des Autos ist auch die Suche und Interaktion mit Sponsoren und Fertigungspartnern aus der Industrie Teil des Wettbewerbs.

Top

Informationsabend „Duales Studium“

5. April 2017

Am 5. April von 17 bis 19 Uhr findet an der DHBW Lörrach (Hangstr. 46-50, 79539 Lörrach) im  Georg H. Endress Auditorium ein Informationsabend zum Dualen Studium statt.

Professor/-innen verschiedener Studiengänge stehen für Fragen zur Verfügung und Studierende berichten aus ihrem Studienalltag. Zudem werden sich einige duale Partnerunternehmen vorstellen, die noch über offene Studienplätze für Oktober 2017 verfügen und nach geeigneten Studieninteressierten suchen. Konkret werden die Studiengänge Elektrotechnik, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, BWL-Finanzdienstleistungen, BWL-Logistik, BWL-Tourismus und Wirtschaftsinformatik vorgestellt.

Unter www.dhbw-loerrach.de/ausbildungspartner sind alle derzeit noch offenen Studienplätze der DHBW-Partnerunternehmen aufgelistet.

Top

Lörrach Innovativ – Regio Messe 2017

18. bis 26. März 2017

Die Initiative „Lörrach Innovativ – auf dem Weg in die Industrie 4.0“ wurde am 22. März im Rahmen der Regio-Messe gegründet. Das phaenovum sowie die Duale Hochschule Lörrach, die VDI Bezirksgruppe Hochrhein-Lörrach und die Firma Fabb-It sind Gründungsmitglieder. 

Im Rahmen der Regio-Messe hat das phaenovum  Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck zusammen mit der DHBW  Lörrach mehrere Schnupperkurse „Programmieren des humanoiden Roboters NAO“ angeboten. 

Top

9. Life Science Symposium

18. März 2017

Beim Life Science Symposium des BioValley College Networks, das im Gymnasium Bäumlihof in Riehen, Schweiz, stattfand, konnten sich Lehrkräfte aus Frankreich, der Schweiz und Deutschland Anregungen für ihren Unterricht holen.

Im Mittelpunkt des Symposiums standen Workshops, in denen die Lehrkräfte praktisch arbeiten und Erfahrungen sammeln konnten.  Auch die phaenovum-Schülerin Angela Maidhof stellte die Experimente zur Wirkung von Knoblauch, Bärlauch & Co  aus ihrer Schülerforschungsarbeit  "Allicin - antibiotische Wirkung mit jeder Mahlzeit" den Lehrerinnen und Lehrern zusammen mit Claudia Kaiser vor und bot die Möglichkeit an, diese selbst durchzuführen.

Top

Job- und Bildungsmesse Trinat’emploi

3. März 2017

Etwa fünfzig Interessenten hat das phaenovum am Freitag, 3. März 2017, auf der Trinat’emploi begrüßt. Zur Job- und Bildungsmesse im französischen Saint-Louis waren zahlreiche Personen gekommen, um sich über die regionale Arbeits- und Bildungslandschaft zu informieren. Mit allgemeinen Informationen zum Schülerforschungszentrum sowie der Präsentation eines Forschungsprojekts lockte das phaenovum die Messebesucher an seinen Stand.

Top

Übersetzung

Dieser Newsletter wurde übersetzt mit freundlicher Unterstützung von BB3regio Deutsch-Französischer Kommunikationsservice / Conseil en communication franco-allemande.

Top

Herausgeber

Spenden

Möchten sie das phaenovum finanziell unterstützen?

Gerne nehmen wir Spenden entgegen. IBAN DE38 6835 00020 0000 22 , BIC SKL0DE66, Sparkasse Lörrach-Rheinfelden. Wenn sie uns Name und Adresse mitteilen, so senden wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung zu. 

phaenovum - trinationales Schülerforschungsnetzwerk Dreiländereck

www.phaenovum.eu
newsletter@phaenovum.eu

Weiterempfehlen
Sie möchten, dass auch Ihre Geschäftspartner, Freunde und Bekannten darüber informiert werden, was am phaenovum passiert? Dann empfehlen Sie Ihnen den phaenovum-Newsletter!

Abmelden
Wenn Sie den phaenovum-Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich selbstverständlich jederzeit austragen lassen. Senden Sie hierfür eine Mail mit dem Betreff „abmelden“ an newsletter@phaenovum.eu

phaenovum Newsletter

Der phaenovum-Newsletter erscheint 3 bis 4 mal im Jahr. Die nächste Ausgabe erhalten Sie im Dezember 2017. 

Sie haben einen interessanten Beitrag?
Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

phaenovum Newsletter
abonnieren | abonner: