Roboterwettbewerb RoboRAVE


 

RoboRAVE Germany am 26./27. Juni 2021

Beim RoboRAVE Germany lassen Schülerinnen und Schüler ihre selbstentwickelten Roboter gegeneinander antreten. Im Vordergrund stehen der Spaß am Lernen, gegenseitiger Austausch und Teamarbeit. Der Wettbewerb ist ein international ausgetragener Wettbewerb, an dem Gruppen aus der Region, aber auch aus der ganzen Welt teilnehmen können. Gegründet in Albuquerque (New Mexico, USA) wird der RoboRAVE inzwischen in vielen Ländern auf allen Kontinenten ausgetragen.

 

Philosophie - Today`s play, Tomorrow`s pay

  • Menschen gleich welchen Geschlechts für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistern durch die Innovationskraft der Robotik
  • Das Gemeinwesen stärken, indem vom Kindesalter an die Anwendung theoretischer Unterrichtsinhalte auf die Bedürfnisse von Wirtschaft und Gesellschaft praktisch erfahrbar gemacht werden

Konzept - Spaß, Offenheit und Fairness

Der Spaß steht im Vordergrund, alle sollen teilnehmen können und die technisch besseren Lösungen sollen auch zu besseren Ergebnissen führen:

  • Offene Plattform: Jeder Roboterbausatz, auch ein selbstentwickelter Roboter, in einem Gesamtwert bis zu 1500 EUR ist zulässig.
    Auch die Programmiersprache und die Steuerung sind frei wählbar.
  • Alle Aufgaben sind so gestellt, dass sie nur durch einen autonomen Roboter gelöst werden können, der zur Lösung Sensorwerte, also mindestens die Tachowerte seiner Motoren, heranziehen muss.
  • Die Aufgaben sind so gestaltet, dass die Mindestanforderung zur Teilnahme am Wettbewerb für möglichst viele Teilnehmer erfüllbar ist.
  • Trotzdem bieten die Aufgaben die Chance durch anspruchsvollere Lösungen mehr Punkte zu erlangen.
  • Es werden altersgerechte Schwierigkeitsgrade angeboten.

Gleichzeitig bietet der Wettbewerb Lehrerinnen und Lehrern von unterschiedlichen Schulen eine Plattform um sich über Inhalte des Informatikunterrichts an den Schulen und der Robotik AGs auszutauschen.