Angebote

Schülerforschungsprojekte

Schülerforschungsprojekte

Im phaenovum Schülerforschungszentrum können Schülerinnen und Schüler einzeln oder in Kleingruppen einer wissenschaftlichen bzw. technischen Fragestellung selbständig nachgehen. Dabei werden sie von den phaenovum-Lehrbeauftragten der Fachbereiche Physik/NanoSciences, Biologie/Chemie/LifeSciences und Informationstechnik/Robotik unterstützt. Die entsprechende Infrastruktur, Räumlichkeiten und Geräte stehen im phaenovum zur Verfügung.

Alleine oder in Gruppen mit maximal drei Schülerinnen und Schülern können die Jungforscherinnen und Jungforscher an einem Schülerforschungsprojekt in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik arbeiten. Die Projektidee bringen sie selbst ein oder wählen sie mit dem/r Betreuer/in anhand eines Projektkatalogs aus. Die Ergebnisse können bei einem Wettbewerb, z.B. "Schüler experimentieren" oder "Jugend forscht" präsentiert werden. In Absprache mit der jeweiligen Schulleitung kann die Arbeit auch als Seminarkurs gewertet werden.

Schüler experimentieren
Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren können alleine oder im kleinen Team mit maximal drei Teilnehmern naturwissenschaftliche oder technische Fragestellungen untersuchen. Die Projektidee kommt von den Schülern selbst oder wird mit den Betreuern entwickelt. Wichtige Vorgabe für jedes Projekt ist Neugier, großes Interesse und Ausdauer, die Vereinsmitgliedschaft ist Voraussetzung.

Jugend forscht
Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren bearbeiten im Team mit zwei bis drei Personen eine Problemstellung aus dem Bereich Naturwissenschaft und Technik. Die Projektidee entwickeln sie selbst oder kann aus einem Projektkatalog gewählt werden. Die Forschungsarbeit erfordert hohes Engagement, Begeisterungsfähigkeit und Durchhaltevermögen, die Vereinsmitgliedschaft ist Voraussetzung.

 

Einen Überblick über die Schülerforschungsprojekte des phaenovums finden Sie in der Projektdatenbank.